Aufgaben eines Webdesigners

webdesigner

Ein Webdesigner hat eine breit gefächertes Aufgaben Gebiet. Dieser beruf ist interdisziplinär und erfordert viele Fähigkeiten. Wenn man den Namen aufteilt erhät man Web und Design. Wollen wir diesen Begriffen mal die Aufgaben zusprechen.

Das Web oder anders gesagt das Internet steht für den Informatiker in diesem Beruf. Man muss zum Teil wissen wie man einen Server einstellt und wo man seine Dateien einfügt. Dies allein ist schon ein großes Gebiet, womit sich manche Menschen sogar Full Time beschäftigen. Als nächstes sollte man zumindest etwas Programmieren können, damit die Websites auch dynamisch sein können. Will man sogar Daten speichern und abrufen, muss man sich zudem mit Datenbanken auseinander setzen die wieder ihre eigenen Abfragesprachen haben. Kann man dies nun alles, muss man auch noch alles verbinden können, was einen meist vor weitere Aufgaben stellt, Wir haben also allein in dem Begriff Web 3 Berufsgruppen die erlernt werden wollen um wirklich Qualität abliefern zu können.

Design ist der nächste Punkt. Kann man nun Programmieren, heisst dies noch lange nicht, dass man Websites gestalten kann ohne das diese nach dem Erscheinungsjahr 1992 aussehen. Man muss als ein Auge für Design haben und eine Konzept erstellen können. Dieses kann man sehr gut mit Adobe Photoshop erreichen. Bis man jedoch damit Arbeiten kann muss man sich auch erstmal mit den Basics des Programms beschäftigen. Dazu gehören zum Beispiel Ebenenverwaltung, diverse Farb-Filter, Farbverläufe, Konturen usw. Wenn man nun ein Konzept erstellt hat, muss dieses auf die Website übertragen werden. Dazu kann man natürlich alle Bilder in Photoshop ausschneiden und einzeln im HTML als Bild laden, jedoch wird so etwas heute besser mit CSS gelöst, was auch erst einmal beherrscht sein will. Also muss man nicht nur ein Auge für Ästhetik haben sondern auch auch diese Ideen erst einmal auf den Bildschirm und dann auf die Website bekommen.

Heute ist das Design jedoch nicht mehr unbedingt statisch, sondern mit schönen Animations Effekten verschönert wie man sie aus Filmen und Videospielen kennt. Dazu hat man mit Javascript und JQuery viele Möglichkeiten was wiederum eine Kombination aus Design und Programmierung ist.

Wir sehen also wieviele Aufgaben entstehen um allein einProjekt zu realisieren. Da man jedoch nicht immer für sich selbst Websites baut stellt man sich oft der Herrausforderung des Kundengesprächs. Der Kunde hat entweder klare Vorstellungen von der Website und kennt sich sogar etwas aus, wodurch die Arbeit um einiges leichter wird. Oft aber wissen diese Kunden nur dass das Internet bunte Bilder und Texte und Knöpfe hat und die soll man hier und da einfügen. Welcher Aufwand manchmal dahinter steht, kann oft nicht nachvollzogen werden und es entstehen schwierige Diskussionen über Entwicklungszeit und Entlohnung. Man sollte also auch gut mit Menschen umgehen können und vorallem eine komplexe Technologie in leicht verständlichen Worten Nicht-Webdesignern nahe bringen können.

Eine gute Strategie ist es oft, wenn man mit den Kunden das Design in einem Grafik Programm wie Photoshop oder Gimp erarbeitet bevor man anfängt zu Programmieren, da Änderungen im Programmcode oft zeitintensiver sind als eine Ebene zu Transformieren oder eine Spiegelung des Textes mit einer weiteren Ebene per Drag and Drop in einem Grafikprogramm. Ist das Konzept letztendlich abgeschlossen, kann man dem Kunden alle Technischen Herrausforderungen auflisten wodurch dieser ein besseres Verständnis entwickelt. Auf diese Weise oder mithilfe von verschiedenen anderen Projektmanagement Techniken kann man ein Projekt schnell qualifiziert zum Erfolg bringen und den Kunden zufrieden stellen.

Alles in allem ist der Webdesigner einer der wohl komplexesten Berufe die es heutzutage gibt. Hinzu kommt, dass die Technologien sich stets weiter entwickeln und man sollte immer up-to-date sein um wirklich auch fortlaufend Aufträge zu bekommen. Dazu kann es nicht Schaden, wenn man sich selbst Fähigkeiten erarbeiten  und weiss wo man sich weiterbilden kann.

You may also like...